Janusz-Korczak-Schule

Grundschule - Göttingen

 

Ihre Vertreter im Schulelternrat

Vorsitzender und stellv. Vorsitzende

Fr. Hampeis, Fr. Kessler

                  

                    

Elternvertreter in den Klassen

Kl. 1a: Fr. Wendt, Fr. Helten

Kl. 1b: Fr. Zilling, Fr. Biedermann

Kl. 2a: Hr. Benderoth, Fr. Hampeis

Kl. 2b: Fr. Kessler, Fr. Maltzahn

Kl. 3a: Fr. Gescher, Fr. Meyer-Rollmann

Kl. 3b:

Kl. 4a:  Fr. Podzuweit, Fr. Eickhoff

Kl. 4b: Hr. Stahl, Fr. Schwarze

 

Aufgaben der Elternvertreter

In jeder Klasse werden für die Dauer von zwei Jahren zwei Elternvertreter gewählt.

(Vorsitzender + Stellvertreter) Die Vorsitzende oder der Vorsitzende lädt die Klassenelternschaft min. 2x im Jahr zu einer Elternversammlung ein und leitet die Versammlung. Eine Elternversammlung ist auch dann einzuberufen, wenn ein Fünftel der Erziehungsberechtigten, die Schulleitung oder die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer es verlangt (NSchG § 89). Gleichzeitig sind sie die Elternvertreter in den Klassenkonferenzen.

Dem Vorsitzenden einer Klassenelternschaft obliegen insbesondere folgende Aufgaben:

 

  • leitet Informationen der Schulleitung über Mail an die Klassenelternschaft weiter
  • er stellt bei Bedarf Verbindungen her zwischen Eltern und Lehrern, ggf. auch klassen- bzw. jahrgangsübergreifend
  • er informiert über Beschlüsse, Ergebnisse und Konferenzen ( soweit keine Schweigepflicht ), der Arbeit im Schulelternrat
  • er bereitet Elternabende in Absprache mit den Lehrern vor und verschickt die Einladung ( außer beim 1. Elternabend  der 1.und 3. Klassen, da hier noch die Elternvertreter gewählt werden müssen)
  • er informiert bei Bedarf Klassenlehrer / Schulleitung / Schulelternrat über die Belange der Klassenelternschaft
  • er leitet Infos von der Schulleitung per Mail an die Klassenelternschaft weiter
  • er unterstützt die Klassenlehrer bei Klassen- und Schulaktivitäten

Der Stellvertreter übernimmt alle Rechte und Pflichten bei Verhinderung des Vorsitzenden. Daher ist es sinnvoll und wünschenswert sich in der Arbeit gegenseitig zu informieren und zu entlasten.

Alle Elternvertreter sind automatisch Mitglieder des Schulelternrates und können sich in verschiedene Gremien (Fach- und Gesamtkonferenz) und Schulvorstand wählen lassen.

 

Mitwirkung der Erziehungsberechtigten in der Schule

(NSchG §96)

Vom Schulelternrat und Klassenelternschaften können alle schulischen Fragen erörtert werden. 

Ihre Vertreter sind zudem von der Schulleitung oder der zuständigen Konferenz bei grundsätzlichen Entscheidungen, vor allem über die Organisation der Schule und der Leistungsbewertung zu hören. Schulleitung und Lehrkräfte haben den Elternvertretungen die für die Wahrnehmung ihrer Aufgaben erforderlichen Auskünfte zu erteilen.

Die Elternvertreter sind in der Arbeit unabhängig. Schulleitungen und Schulbehörden haben die Elternvertretungen bei der Wahrnehmung ihrer Gesetzlichen Aufgaben zu unterstützen. Sie haben jedoch keine Aufsichtsbefugnisse und kein Weisungsrecht. Eingriffe in die Arbeit der Elternvertretung sind daher unzulässig.

Gute Elternvertreterschaft  funktioniert nur, wenn alle Eltern zusammenarbeiten!

Ihr Schulelternrat (SER)